FASHION | Sorbet – Nicht nur zum Schlecken!

Vatertag –  Heut hat das Wetter mal bewiesen, dass der Frühling endlich bei uns bleiben möchte. Die Hosen werden kürzer, Sonnenbrillen werden aus ihrem dunklen Boxen rausgeholt, die Reifen vom Fahrrad werden frisch aufgepumpt und alle sind super happy. Was gibt es schöneres als die Sonnenstrahlen und eine oder zwei Kugeln Eis. Wer mich privat kennt, weis das ich in der leckersten Eisdiele hier in Regensburg arbeite und das schon seit sage und schreibe 4 Jahren, man könnte sagen, ich wäre ein echter Profi in Sachen Eiskugeln! Mittlerweile kennt man seine Kunden und weis welches Eis am Meisten Bestellt wird und das sind im Sommer unsere leckeren und veganen Sorbets. Richtig fruchtig und erfrischend. Wer sich und seinen Freunden natürlich ein selbst gemachtes Sorbets machen möchte, hab ich hier ein leckeres und einfaches Rezept rausgesucht:

Zutaten

125 Gramm Zucker
½ Bund Zitronenverbene
1 Limette
5 Kiwis (reif; 300 g Fruchtfleisch)
400 Gramm Brombeeren (frisch)

Zubereitung

Zucker und 125 ml Wasser zu einem Sirup kochen.
Zitronenverbene abspülen, trocken schütteln und in den Sirup legen.
Abkühlen lassen. Limette auspressen und den Saft unter den Sirup rühren.

Kiwis schälen und den harten Stielansatz entfernen. Die Kiwis würfeln und mit etwa 2-3 EL Limettensirup beträufeln. Für etwa 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.

Zitronenverbene aus dem restlichen Sirup entfernen. Den Sirup und die gekühlten Kiwis im Mixer fein pürieren. Das Kiwipüree in die laufende Eismaschine geben und in 20-30 Minuten zu einem cremigen Sorbet gefrieren lassen.

Sorbet in eine Gefrierdose füllen und bis zum Verzehr in den Tiefkühler stellen.

Das Sorbet vor dem Anrichten aus dem Tiefkühler nehmen und für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Brombeeren abspülen, abtropfen lassen und auf Portionsgläser verteilen. Das Sorbet nochmals mit dem Stabmixer kurz pürieren, in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und als Tupfen auf die Brombeeren spritzen. Mit je einem Blättchen Zitronenverbene dekorieren und sofort servieren.

IMG_7900

Natürlich hab ich für euch nicht nur ein leckeres Sorbet Rezept sondern auch wunderschöne Lederarmbänder von SorbetBracelets. Es sind handgemachte Lederarmbänder von der Designerin Sophia Mamas, die erstmals nur Armbänder für ihre Freunde gemacht hat und jetzt auch uns mit ihren Armbänder eine große Freude bereitet.  Sie wurde damals bei ihrem Aufenthalt in Mykonos von der Energie und der Einfachheit der Insel inspiriert. Das wird auch sehr in ihren Kollektionen wieder gespiegelt. Sehr schlicht, aber trotzdem eine große Message! I LIKE! Apropo Message, die süßen Armbänder werden in einem Reagenzglas mit viel Liebe mitgeschickt, wie eine kleine Flaschenpost. Ich habe mich für zwei Lederarmbänder entschieden, die eigentlich sehr schlicht sind, aber durch das Material und der Farbe sind beide trotzdem ein Eyecatcher.  Vor allem für den Sommer find ich die Armbänder super passend. Auf der Homepage von SorbetBracelet findet ihr noch mehr tolle Farben und Muster, aber wer meine beiden Armbänder nachkaufen möchtet, dann klickt doch einfach hier: ganz easy!

xx, Vu

Follow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.