Rezept | Japchae

Rezept – Japchae

(Gastbeitrag)

Wer ist HangryT?

Instagram: hangry_t
Hangryt.com
Hangry_T: Hungrige Kölnerin mit chinesischen Wurzeln.

Wenn ich hungrig werde, dann ist das Zeitfenster begrenzt. Kriege ich nicht innerhalb  von einer kurzen Zeit Nahrung, dann nehmt euch besser in Acht! Auf meinem Instagram Account berichte ich über meine Reisen, sportlichen Aktivitäten (Crossfit, Yoga, Langstreckenlauf) und natürlich FOOD! Wo gehe ich gerne in Köln essen und wie bereite ich meine schnellen Gerichte zu? Zusätzlich werde ich alle zwei Wochen als Gastautor entweder ein neues (asiatisches) Rezept oder Restaurantempfehlung hier auf alavu.com posten.

Es geht los mit dem ersten Rezept!

JAPCHAE- die koreanische Nudeln bestehen aus Süßkartoffelstärke (glutenfrei) und sind in jedem gut sortiertem asiatischem Supermarkt erhältlich (z.B. für alle Kölner: Wing On Bonnerstr) Gericht kann lauwarm oder kalt gegessen werden. Am nächsten Tag schmeckt es noch besser, aber leider bleibt meistens nichts mehr übrig.

REZEPT für 2 Personen
Zubereitungszeit 30min

150g Süßkartoffelnudeln (Dangmyeon)
2 Eier
1 rote Paprika
5-8 Shiitake Pilze (am besten frische)
200g Spinat
1 Zwiebel
2 Möhren
2 Zehen Knoblauch
1 EL gerösteter Sesam
2 Stangen Frühlingszwiebeln
Salz, Pfeffer
Öl zum anbraten

MARINADE
5EL Sojasoße
1 EL Sesamöl
1 EL Honig
Pfeffer
Optional: ein Schuss Balsamico Essig für ein wenig Säure

  • Falls getrocknete Shiitake Pilze verwendet werden, dann 1h vorher mit heißem
    Wasser einweichen. Ansonsten einfach waschen und in kleinen Streifen
    schneiden
  • Zwiebel, Möhren, Paprika in schmalen Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken
  • Nudeln in heißes Wasser ca. 8min kochen, kalt abspülen, abtropfen und mit der
    Schere zerschneiden
  • Eier aufschlagen und mit wenig Öl anbraten, mit dem Pfannenwender in kleine Stückchen zerteilen und beiseite stellen
  • Marinade: alles vermischen und ebenfalls beiseite stellen
  • Zwiebel glasig anbraten, Pilze und Knofi hinzu, dann Möhren und Paprika rein. Mit Pfeffer und Prise Salz würzen. Ganz zum Schluss noch Spinat reinwerfen.
  • Nudeln+ Ei mit in die Pfanne hinzugeben. Marinade drüber.  Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden mit vermischen. Sesam hinzufügen. Ggf. noch mit Sojasoße nachwürzen

FERTIGGG!

 

PS: Manche blanchieren den Spinat vorher, aber ich mag gerne die einfachere Variante 😉
Für Fleischlover: einfach Rindfleisch  mitzugeben, für Veganer: Ei weglassen!

 

Eure HangryT


 

Wer hat jetzt Lust auf Japchae? Also ich sofort!

Freut euch bald auf mehr leckere Rezepte von HangryT ♥ Falls jemand Anregungen hat oder auf inspirierenden Seiten noch mehr leckere Rezepte findet und die liebe HangryT es nach ihren Stil nach kochen soll, dann lasst es uns wissen. Kommunikation ist der Beste weg  🙂

Follow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.